zurück

Abrechnen nach HOAI im Bestand

Wie lassen sich Bauleistungen im Bestand nach HOAI abrechnen? Die 2. Auflage „HOAI – Planen und Bauen im Bestand“ hilft mit einer Auflistung von Baumaßnahmen, die im Bestand möglich sind.

HOAI Bauen im Bestand
Die 2. Auflage „HOAI – Planen und Bauen im Bestand“ ist soeben erschienen.

Die abrechenbaren  Leistungen werden explizit definiert, bezogen auf die Leistungsbilder erläutert und voneinander abgegrenzt. Im Kern handelt es sich um folgende Maßnahmen:

  • Erweiterungsbauten,
  • Umbauten,
  • Modernisierungen,
  • Instandsetzungen,
  • Instandhaltungen. 

Des Weiteren liegt der Schwerpunkt des in der AHO- Schriftenreihe erschienenen Buchs  auf drei Honorarparametern der HOAI:

 

  • Im Wert der mitzuverarbeitenden Bausubstanz, der zu den anrechenbaren Kosten gerechnet und soweit honorarauslösend wird.

  • Dem Umbau beziehungsweise Modernisierungszuschlag auf das Honorar.

  • Der Möglichkeit, bei Instandsetzungen und Instandhaltungen den Prozentsatz der Objektüberwachung oder Bauoberleitung zu erhöhen.
 

Auch in diesem Fall wurden die Empfehlungen differenziert nach den zugehörigen Leistungsbildern erarbeitet. 
Darüber hinaus schlagen die Autoren vor, wie die Höhe des Zuschlags der Instandsetzungen und Instandhaltungen sowie beim Zusammentreffen verschiedener Maßnahmen bestimmt werden kann. Schließlich werden die möglichen Kriterien für die Erhöhung des Prozentsatzes der Objektüberwachung oder Bauoberleitung dargestellt.

Alle Überlegungen, Hinweise und Vorschläge bieten nach Leistungsbildern differenzierte Hilfestellungen für die Praxis. 

Das Heft ist auf der Website des Ausschusses der Ingenieure und Architekten für die Honorarverordnung (AHO) bestellbar.