zurück

Abdichten und Egalisieren in einem

Saint-Gobain Weber hat ein neues Sanierungssystem für eine einfache, schnelle und sichere Bodensanierung im Angebot. Der selbstverlaufende Bodendichtspachtel „Weber.tec 932“ ermögliche eine zuverlässige Abdichtung bei gleichzeitiger Egalisierung, so der Hersteller.

Weber.tec 932
Aus zwei Arbeitsgängen wird durch „Weber.tec 932“ einer. (Abb.: Saint-Gobain)

Eine herkömmliche Kellerbodensanierung erfordert mehrere Arbeitsgänge, unterschiedliche Produkte und ist dadurch zeitintensiv und teuer. Der rein mineralische, selbstverlaufende Bodendichtspachtel „Weber.tec 932“ soll das ändern: Er dichtet ab und egalisiert in einem Arbeitsschritt. Dadurch entfällt die Wartezeit zwischen den Arbeitsgängen und eine erneute Anfahrt. Eine Kellerbodensanierung ist damit innerhalb eines Tages möglich. Der selbstverlaufende Bodendichtspachtel ist wasserundurchlässig und für Schichtdicken von 5 bis 30 Millimetern geeignet. Das Material stellt nach Angaben von Saint-Gobain durch sein Spannungsverhalten geringe Anforderungen an den Untergrund. Es eigne sich dadurch auch für alten Estrich, Stampfbeton sowie Ziegelboden. Vor dem Auftrag erfolgt eine systemzugehörige Grundierung.

Der neue Bodendichtspachtel bindet schnell ab und ist bereits nach 3 bis 5 Stunden begehbar. Leichte Belastungen sind nach 24 Stunden, die volle Belastung ist nach 7 Tagen möglich. Der ausgehärtete Bodendichtspachtel ist abriebfest und kann ohne weitere Überarbeitung direkt genutzt werden. Dadurch sind besonders niedrige Aufbauhöhen erzielbar. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Saint-Gobain Weber.