zurück

Berliner Schimmelpilzkonferenz: Auf aktuellem Stand bleiben

Am 15. März ist es wieder so weit: Zur Berliner Schimmelpilzkonferenz treffen sich zum achten Mal Fach- und Führungskräfte der Bau- und Immobilienwirtschaft, Behörden und Verbände, Architekten und Planer, Bauingenieure und Energieberater, Maler und Stuckateure, Bautrocknungs- und Sanierungsfirmen, Gutachter und Sachverständige, Baubiologen und Umweltmediziner, Baustoffhersteller und Baustofffachhandel sowie Fachanwälte für Miet- und Baurecht.

Berliner Schimmelpilzkonferenz Vorschau auf 2018
Fast alles, was für eine Schimmelpilzsanierung benötigt wird, wird in der Fachausstellung zur 8. Berliner Schimmelpilzkonferenz gezeigt. (Abb. B+B BAUEN IM BESTAND/P. John)

Gibt es denn immer noch Neues über die Sanierung von Bauteilen und Bauteiloberflächen, die von Schimmelpilzen befallenen sind, zu berichten? Ist nicht schon alles bekannt und geregelt? Nein: Es gibt viele Aspekte der Schimmelpilzsanierung – von der Probennahme und -analyse über die Bewertung und gesundheitliche Einschätzung bis hin zu Sanierungskonzepten, Ausführungsmethoden und Sanierungskontrolle –, in denen die Meinungen und Ansichten aufeinander prallen und die wissenschaftlich noch unzureichend erforscht sind. Dennoch müssen die Praktiker mit dem Problem umgehen: Schließlich verlangt der Auftraggeber ein fachgerecht saniertes und für den Nutzer gesundheitlich unbedenkliches Gebäude.

Das Programm steht fest

Stoff genug gibt es also, um darüber auf der 8. Berliner Schimmelpilzkonferenz in Berlin-Moabit zu informieren und zu diskutieren. Themen sind:

■ „Der neue UBA-Schimmelleitfaden und dessen Bedeutung für die Sanierungspraxis (Referent: Stefan Betz),

■ Die Auswirkungen von Desinfektionsmitteln auf Schimmelpilze (Judith Meider),

■ Algen- und Pilzbewuchs an Fassaden (Robert Kussauer),

■ Instandsetzung von Schimmelpilzschäden durch Abschottungen (Silke Sous),

■ Schimmelbefall auf Holz oder Bläue (Pia Haun),

■ Das neue Bauvertragsrecht und seine Auswirkungen auf Verträge über Schimmelbeseitigung (Mark von Wietersheim),

■ Blick über den Tellerrand: Geruchsbeschwerden in Innenräumen (Martin Wesselmann).

Darüber hinaus können sich die Teilnehmer wieder in einer Ausstellung über nützliche Angebote zur Sanierung und Vorbeugung eines Schimmelbefalls informieren.

Und da Schimmelbefall kein Problem ist, dass sich auf den Norden und Osten Deutschlands beschränkt, veranstaltet B+B BAUEN IM BESTAND zum ersten Mal am 25. September 2018 die Schimmelpilzkonferenz mit gleichem Programm auch in München.

Alle Informationen rund um die Schimmelpilzkonferenz finden Sie immer aktuell unter https://schimmelpilzkonferenz.de .