zurück

Zwei Orte, ein Thema: 4. Fachtagung „bfb barrierefrei bauen“

Bereits zum vierten Mal findet 2019 die Fachtagung „bfb barrierefrei bauen“ statt – erstmals an zwei Standorten. Die Fachtagung informiert am 25. September in Köln und am 10. Oktober in Regensburg über aktuelle Herausforderungen, Konzepte und Trends des barrierefreien und demografiefesten Bauens.

4. Fachtagung „bfb barrierefrei bauen“
Norm- oder Funktionserfüllung? Nadine Metlitzky hält auf der Fachtagung einen Vortrag zum Thema Bedarfsgerechte Barrierefreiheit. (Abb.: Verlagsgesellschaft Rudolf Müller)

In einzelnen Fachvorträgen erläutern namhafte Experten, wie sich Barrierefreiheit bedarfsgerecht und wirtschaftlich realisieren lässt. Darüber hinaus liefern die Referenten wertvolle Praxistipps – zum Beispiel zu typischen Fehlern und Streitfällen, zur neuen europäischen Normung und den Konsequenzen für das Bauen in Deutschland sowie zu Barrierefrei-Konzepten im Bestand. Best Practice Beispiele aus Neubau und Bestand zeigen, dass eine ausgewogene barrierefreie Gestaltung Komfort und Sicherheit für alle bietet und nicht zu Lasten von Vielfalt und Design gehen muss. Ergänzt wird der jährliche Branchentreff durch eine begleitende Fachausstellung, die innovative, lebenslaufbeständige Produkte und Designlösungen vorstellt.

Die Themen im Überblick:

  • Flickenteppich Deutschland – Wie viel Barrierefreiheit darf es wo sein?
  • Barrierefreie Türen – Anforderungen, Praxiserfahrungen, Planungsempfehlungen
  • Bauen & Wohnen für ältere Menschen – Projekte und Erfahrungen aus Neubau und Bestand
  • Barrierefrei-Konzept im Bestand – Von der Defizitanalyse zur bedarfsgerechten Lösung
  • Typische Fehler vermeiden – Beispiele und Streitfälle aus der Praxis
  • Was bringt Europa? Neue DIN EN 17210 + Konsequenzen für DIN 18040
  • Brandschutz & Barrierefreiheit – Evakuierungskonzepte und Rettungswege für alle
 

Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Planer und Sachverständige, Behindertenbeauftragte, Behörden und Verbände sowie Entscheider aus der Bau-, Wohn- und Immobilienwirtschaft. Sie ist als Fortbildungsveranstaltung von den Architektenkammern und Ingenieurkammern in NRW und Bayern anerkannt. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website der Veranstaltung .