Fachartikel - Schimmelpilze - Schadstoffsanierung


Netzwerk Schimmel veranstaltet 5. Impulsveranstaltung

Keimabtötende Maßnahmen in Verbindung mit Ursachenbeseitigung, Rückbau (da wo es erforderlich ist) und eine abschließende Feinreinigung: um den Einsatz dieser Maßnahmen bei der Sanierung eines Schimmelpilzbefalls in Gebäuden dreht sich die 5. Impulsveranstaltung des Netzwerkes Schimmel e.V. am 15. September 2017 in Augsburg. ... mehr

21. Pilztagung: Biozide und Bautrocknung auf dem Prüfstand

Ist der Einsatz von Bioziden bei Schimmelbefall in Gebäuden wirksam und sinnvoll? Diese Frage stand im Vordergrund der 21. Pilztagung, die mit knapp 300 Teilnehmern vom 19. bis zum 21. Juni in Wiesbaden-Niedernhausen stattgefunden hat. ... mehr

21. Pilztagung: Was tut man?

Die „21. Pilztagung“ stellt unter dem Motto „Was weiß man… und was tut man?“ am 20. und 21. Juni 2017 praxisorientierte Fragen in den Mittelpunkt. Der erste Tag widmet sich vor allem Fragen rund um den Biozideinsatz bei der Schimmelsanierung. Aufgrund der gestiegenen Teilnehmerzahl findet die Fachtagung dieses Jahr in Wiesbaden statt. ... mehr

7. Berliner Schimmelpilzkonferenz: Kontrovers diskutiert

Am 23. März 2017 gab die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz etwa 230 Teilnehmern und 24 Ausstellern die Gelegenheit, sich am interdisziplinären und teilweise kontroversen Dialog zum Thema Schimmelpilze in Gebäuden zu beteiligen. Die Bildergalerie zeigt Eindrücke von der Veranstaltung. ... mehr

Jetzt letzte Plätze sichern: 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz

Am 23. März 2017 gibt die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz einen aktuellen und interdisziplinären Überblick über die Aspekte der Beprobung, Bewertung, Sanierung und juristischen Beurteilung von Schimmelpilzen in Gebäuden. Der Countdown läuft: Die Veranstaltung ist fast ausgebucht! ... mehr

Einsprüche zum UBA-Schimmel-Leitfaden behandelt

Beim neuen Leitfaden zur Vorbeugung, Erfassung und Sanierung von Schimmelbefall in Gebäuden des Umweltbundesamtes läuft seit der Veröffentlichung des Gelbdrucks im vergangenen Jahr das Einspruchsverfahren. Auf der 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz am 23. März 2017 wird Dr.-Ing. Heinz-Jörn Moriske vom Umweltbundesamt Berlin aktuell über die Auswertung der Einsprüche informieren. ... mehr

Antworten für Viele

Schimmelpilze in Innenräumen werfen bei Wohnungsnutzern und -eigentümern, Sanierern und Juristen unterschiedliche Fragen auf. Am 23. März erläutert die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz auf Basis aktueller Erkenntnisse und Richtlinien, was es bei der Beprobung, Bewertung und Sanierung von Schimmelschäden zu beachten gibt. Wir geben einen Überblick zum Programm. ... mehr

Die Berliner Schimmelpilzkonferenz zieht um

Am 23. März 2017 gibt die 7. Berliner Schimmelpilzkonferenz einen umfassenden Überblick zum Thema Schimmelpilzbefall in Gebäuden und seiner fachgerechten Sanierung. ... mehr

Schimmelpilze beproben und sanieren in der Praxis

Von der Feststellung eines mikrobiellen Schadens und seiner Ursachen über die Beurteilung, Konzeption und Durchführung der richtigen Maßnahmen bis hin zur Abnahme: Das „Praxis-Handbuch Schimmelpilzschäden“ liefert Kriterien für die Schadensbeurteilung und konkrete Anleitungen für fachgerechte Sanierungsmaßnahmen. ... mehr

Schadstoffe in Fertighäusern sanieren

Welche Schadstoffe kommen in Fertighäusern aus den 1960er, -70er und -80er-Jahren typischerweise vor? Wie kann man sie nachweisen und sanieren? Diese und weitere Fragen beantwortet Bernd Kirchhoff auf den 19. Bauschadenstagen - Modernisierung von Fertighäusern der 60er bis 80er Jahre am 19. und 20. September 2016 in Fulda. ... mehr

Schimmelpilze in Innenräumen können zu gesundheitlichen Beschwerden der Bewohner führen. Die Ursachen für einen Befall sind vielfältig und müssen vor jeder Sanierung geklärt und beseitigt werden. Abhängig vom Ausmaß des Befalls müssen betroffene Bauteile ausgebaut und durch geeignete Materialien ersetzt werden. Im Anschluss erfolgt eine Feinreinigung, um mögliche verbleibende Sporen zu entfernen.