Bautenschutz + Bausanierung


Sauger kaufen – fördern lassen

Die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG Bau) bezuschusst staubarmes Arbeiten: Unterstützung gibt es zum Beispiel bei der Anschaffung von einem von vier Sicherheitssaugern von Nilfisk.

Bauentstauber
Die Anschaffung vier weiterer Bauentstauber von Nilfisk werden ab sofort über die BG Bau gefördert. (Abb.: Nilfisk)

Die Liste an Arbeitsschutzprämien der BG Bau wurde auch dieses Jahr wieder um neue Themen erweitert. Für den wirksamen Schutz der Atemwege hat die Genossenschaft die Liste der geförderten Bauentstauber um vier weitere Sicherheitssauger des Reinigungsgeräteherstellers Nilfisk ergänzt: Die beiden M-Klasse Varianten „ATTIX 33-2M IC“, „ATTIX 44-2M IC“ und die beiden H-Klasse-Sauger „ATTIX 33-2H IC ASBEST“ und „ATTIX 44-2H IC ASBEST“.

Durch die Förderung haben Mitglieder der BG Bau die Möglichkeit, finanzielle Zuschüsse zu Sicherheitssaugern in Höhe von bis zu 50 Prozent des Anschaffungspreises, 200 Euro maximal, zu beantragen. Die Bedingungen für die Förderung sind auch dieses Jahr unverändert: Das BG Bau-Mitglied kauft einen Sicherheitssauger mit Ausstattung nach Liste und reicht die Rechnung samt Antrag auf Erstattung eigenständig bei der BG Bau ein. Das entsprechende Formular kann von der Webseite der BG Bau heruntergeladen werden. Die Fördermaßnahme „Der Bauentstauber“ läuft seit 2014 und endet, sobald die Fördergelder aufgebraucht sind. Ob noch Mittel zur Verfügung stehen, zeigt die Ampel auf der Website der BG Bau.

Stäube direkt aufnehmen
Die Nilfisk Sicherheitssauger der „ATTIX 33“- und „44“-Familie verfügen über einen M-Klasse Flachfaltenfilter mit 99,9 Prozent Abscheidegrad und PTFE Anti-Haft-Membran, die sich nach dem Arbeitsvorgang unkompliziert mit Wasser reinigen lässt. Darüber hinaus sind die Staubklasse H-Sauger als Asbestsauger zertifiziert und mit einer dreistufigen Filtration ausgestattet. Diese setzt sich aus einem Sicherheitsfiltersack, einem PTFE-Flachfaltenfilter und einer HEPA Filterkassette zusammen – inklusive automatischer Filterüberwachung. Für eine effiziente Filterabreinigung dient ein vollautomatisches System.

Für zusätzliche Arbeitssicherheit verfügen die Sauger über einen FlowSensor. Sinkt die Luftgeschwindigkeit im Saugschlauch unter 20 Meter pro Sekunde, leuchtet zunächst die LED-Anzeige und nach fünf Sekunden folgt ein akustisches Warnsignal. Kommen die Geräte in einer besonders staubigen Umgebung zum Einsatz, steht ein optionaler Motorkühlluftfilter zum Schutz der Saugturbine zur Verfügung.

Die Sauger sind mit einer Steckdose ausgestattet, sodass Schmutz direkt an der Entstehungsstelle beseitigt werden kann. Außerdem verfügen sie über eine Adapterplatte für die Aufnahme einer gängigen Werkzeugbox. Das Netzkabel ist 7,5 Meter lang.