Bauwerksabdichtung - Bautenschutz + Bausanierung


Keine Angst vor den Abdichtungsnormen

Für Planer und Verarbeiter werfen die neuen „Abdichtungsnormen“ noch Fragen auf. PCI unterstützt seine Kunden – unter anderem mit neuen Broschüren und Infoblättern, die einzelne Änderungen erläutern.

Neue Abdichtungsnorm 2017 PCI
Broschüren, technische Infoblätter und 3-D-Visualisierungen von PCI helfen dabei, das Abdichtungsregelwerk zu verstehen und normgerechte Produkte auszuwählen. (Abb.: PCI Augsburg)

Ab sofort regeln die neuen Normen für die Abdichtung von Bauwerken DIN 18531 bis DIN 18535 alle Abdichtungsaufgaben bauteilbezogen und inhaltlich auf dem aktuellen Stand der Technik. Das bringt Übersichtlichkeit und Vollständigkeit mit sich, wirft mit den neuen Begrifflichkeiten aber auch viele Fragen auf.

Im Rahmen einer Marketingkampagne unterstützt PCI, Hersteller bauchemischer Produkte, Planer, Verarbeiter und Fachhändler dabei, das neue Regelwerk zu verstehen und die Vorgaben normkonform umzusetzen.

Mit neuen Broschüren und technischen Infoblättern, die auch online verfügbar sind, zeigt der Hersteller die neue Struktur der fünf Einzelnormen auf und erläutert, welche Änderungen sich mit den DIN-Normen und speziell mit den neuen Wassereinwirkungsklassen ergeben. 3-D-Visualisierungen, beispielsweise eines häuslichen Bades oder erdberührter Bauteile, veranschaulichen, an welchen Stellen die Abdichtungsnormen greifen und welche normgerechten Produkte des Herstellers konkret anwendbar sind.

Eine integrierte Lupenansicht ermöglicht es, Details, die innerhalb der neuen Normen zu beachten sind, hervorzuheben und zu fokussieren.

Die Infoblätter und Broschüren erhalten Sie bei PCI Augsburg .

Produkte wurden zertifiziert

Sämtliche PCI-Abdichtungsprodukte wurden im System geprüft und von externen Prüfinstituten für die Anwendung nach den neuen Normen zertifiziert und gekennzeichnet.