Erneuerbare Energien - Energetische Sanierung - Home2


Fürs Bauen im Bestand sind noch Fördermittel da

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat bekannt gegeben, dass die Fördermittel für energetische Maßnahmen in Bestandsgebäuden noch nicht ausgeschöpft sind.

Die bereitgestellten Mittel für die Förderung von Solarthermie, Biomasseanlagen oder Wärmepumpen wurden bisher nur zum Teil in Anspruch genommen. Aus diesem Grund muss man sich mit der Antragstellung nicht zurückhalten. Der Antrag sollte bis zum 30. Dezember 2011 beim BAFA eingehen, denn in 2012 werden die Fördersätze gesenkt.

Bis zum Jahreswechsel gelten folgende Förderkonditionen:

Förderung für Solarkollektoren

Möchte man sich Solarkollektoren zur kombinierten Warmwasserbereitung und Raumheizung anschaffen, so liegt die Förderung bei 120 Euro pro m². 2012 beträgt die Förderung nur noch 90 Euro pro m².

Möchte man seinen alten Brennwertkessel noch dazu austauschen, so beträgt der Bonus dafür noch 600 Euro, 2012 sind es dann 500 Euro.

Die Förderung für Solarthermie plus Wärmepumpe oder Biomassenanlage beträgt 600 Euro und wird 2012 100 Euro weniger betragen.

Förderung für Biomassekessel

Die Fördervoraussetzung für Scheitholzvergaserkessel besteht darin, dass diese einen besonders niedrigen Staubemissionswert von maximal 15 Milligramm pro Kubikmeter (mg / m³, früher 50 mg / m³) einhalten. Pauschal beträgt die Förderung 1.000 Euro.

Förderungen bei Pellet-Öfen mit Wassertasche, Pellet-Kesseln (auch Kombinationskessel) und Holzhackschnitzelanlagen bestehen unverändert.

Förderung für Wärmepumpen

Die Förderung für Wärmepumpen wurde auf einen anderen Bemessungsmaßstab umgestellt. Früher wurde pro Wohnfläche gefördert jetzt wird das Förderniveau nach Wärmeleistung berechnet.

Förderung durch die KfW

Neu bei der KfW-Förderung sind große Wärmepumpen. Wegfallen wird hingegen die Förderung für Biogasleitungen. Die ausgelaufene Förderung von Ende 2010 für kleine Biogasaufbereitungsanlagen wird hingegen fortgeführt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm für erneuerbare Energien finden Sie auf der Internetseite des BAFA