Betoninstandsetzung - Bautenschutz + Bausanierung


12. GUEP Planertag: Was tun mit den Richtlinien?

Am 14. November 2016 lädt die Gütegemeinschaft Planung der Instandhaltung von Betonbauwerken e. V. (GUEP) zum 12. GUEP Planertag nach Köln ein. Auf dem Programm stehen unter anderem die neue, noch immer nicht gültige Instandhaltungsrichtlinie und die neue WU-Richtlinie.

Dr. Michael Fiebrig Guep Planertag
Dr. Michael Fiebrich (hier auf dem 11. GUEP Planertag) informiert darüber, welche Standards unter der Berücksichtigung der Musterverwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen bei der Instandhaltung von Betonbauwerken gelten. (Abb.: B+B BAUEN IM BESTAND/M. Henke)

Es werden 400 Teilnehmer erwartet. Das große Expertenforum dient der Diskussion über technische Herausforderungen bei Planung und Ausführung von Maßnahmen zur Betoninstandhaltung. Der GUEP Planertag spricht alle an Betoninstandhaltungs-Maßnahmen Beteiligten an und bietet neben hochwertigen Referaten die Gelegenheit zu einem intensiven Erfahrungsaus-tausch.

Stichworte zum Inhalt der Veranstaltung sind: Gelbdruck Instandhaltungs-Richtlinie (Dr.-Ing. Michael Fiebrich), Neue WU-Richtlinie (Prof. Dipl.-Ing. Claus Flohrer), Chemischer Angriff auf Betonbauwerke (Prof. Dr.-Ing. Björn Siebert), Bewehrung aus nichtrostendem Stahl oder verzinkte Bewehrung (Dr.-Ing. Angelika Schießl-Pecka), Carbonbeton (Dr.-Ing. Silvio Weiland)– und nicht zuletzt: Wie erhält man nachweislich die Bauprodukte, deren Leistungsmerkmale ausreichen, um Grundanforderungen an Bauwerke zu gewährleisten (Dr.-Ing. Peter Haardt)?

Eine Fachausstellung mit Unternehmen, die spezielle Produkte und Leistungen im Bereich der Betoninstandsetzung anbieten, ergänzen den Planertag.

Alle Informationen und die Anmeldung stehen auf der Webseite der GUEP zur Verfügung.